Über das Schreiben

Über das Schreiben · 07. Dezember 2019
Du weißt, du bist Selfpublisher, wenn...

Über das Schreiben · 06. November 2019
…gegenüber VerfasserInnen von Liebesromanen. "Ach, Sie schreiben? Wie interessant. Was denn so? Oh, Liebesromane." Hm. In den Blicken des Fragenden steht glasklar die Enttäuschung: Nur schnöde Romance, Allerweltslesestoff für Frauen. Ach so. Na dann. Bevor jetzt wieder der Aufschrei ertönt, dass McGary doch wirklich den letzten Mist verzapft: ICH SCHREIBE ROMANCE. Behalten Sie das bitte im Hinterkopf. Mit Romance kann man nur alles falschmachen. Hast du viele Sexszenen, willst du damit...

Über das Schreiben · 22. Oktober 2019
Fragen Sie mal in einer Autorenrunde, warum die Leute schreiben. Sie kriegen todsicher von mindestens 30 % die Antwort: "weil die Geschichte aus meinem Kopf raus muss." Aha. Kann ja sein. Aber muss sie deshalb in einen PC? Oder sogar auf Papier? Für das Menschen, die gern lesen, bezahlen? Lesen macht unglücklich. (Nein, nein, nicht die Sorte Buch, bei dem man vor Ergriffenheit fünf Kapitel lang heult, bis sich die Seiten wellen. Auch nicht die Sorte Buch, bei denen man so mitleidet, dass...

Über das Schreiben · 04. Oktober 2019
Liebe Leser! Wir Autoren lieben euch und schätzen euch sehr. Wir umwerben euch, umgarnen euch, tun (fast) alles, um euch zu gefallen. Wir lassen Cover gestalten, die euren Blick einfangen. Wir beschäftigen Heerscharen von Testlesern, Lektoren, Korrektoren, um euch Fehler, Unzufriedenheit und holprige Textpassagen zu ersparen. Wir machen Gratisaktionen, Preisaktionen, Buchverlosungen, Leserunden, Lesungen, Messerunden. Natürlich schreiben wir auch, mit Herzblut, mit Kopfzerbrechen, mit...

Über das Schreiben · 30. August 2019
Fehler kommen in allen Texten vor. Das ist leider so, und man wird wahrscheinlich wirklich keine hundertprozentige Sicherheit erreichen können. Es ist dabei auch egal, ob es sich um Verlagsprodukte oder um Werke von Selfpublishern handelt – Fehler kommen in jeglichen Texten vor. Auch in Büchern, die man kauft. Signifikant ist leider, dass bei den SP-(= Selfpublishing) Büchern die Fehlerquote fürchterlich zunimmt. Je trashiger das Buch, umso mehr Fehler. Bei manchen erkennt man wirklich...

Über das Schreiben · 08. August 2019
Die beste Maßnahme gegen Textklau ist eine ganz einfache: Nichts ins Netz stellen.* Okay, Leseproben und Textschnipsel schon. Vollständige oder leicht erweiterbare Texte? Niemals. Nehmen wir an, Sie hätten einen Text geschrieben und fänden diesen zu Ihrem beträchtlichen Unmut in identischer (wahlweise: leicht verfälschter Form) irgendwo wieder, mit der besonderen Note, dass nicht Ihr Name drunter steht, sondern der eines anderen. Eines anderen, der aber behauptet, diesen Text verfasst zu...

Über das Schreiben · 26. Mai 2019
Go through hell Kurz nachdem mein Buch veröffentlicht war, wage ich den ultimativen Abenteuertrip für Autoren: Eine Leserunde bei LovelyBooks. Nach etwas Vorarbeit stelle ich das Buch vor, teile es in handliche Beurteilungsportionen ein, denke mir zwei kleine Bewerbungsfragen aus, setze eine Frist (4 Wochen, weil der Schmöker so dick ist) und warte ab. Zur Verlosung stehen 10 E-Books und 5 Taschenbücher. Schnell finden sich an die 40 Interessenten, die gerne eines der Bücher gewinnen...

Über das Schreiben · 21. März 2019
Making of… ...my first book. Keine Angst, eigentlich geht es hier um die Buchmesse. Meinen ersten Messebesuch in Sachen Büchern, genauer gesagt. Ich muss nur kurz mal eben ein wenig ausholen, okay? Vor einigen Jahren habe ich mich auf die Aufgabe geworfen, eine Anthologie zu einem bestimmten Anlass zu machen. „Machen“ deshalb, weil es aus vielen verschiedenen Komponenten – Texten anderer Autoren, Graphiken, Fotos - bestand. Aber auch einiges an Selbstgeschriebenem war dabei. Nach einem...

Über das Schreiben · 12. März 2019
Reden wir mal über Klappentexte. So ein Buch ist ja schnell geschrieben - ein Jahr oder zwei, und zack, sind fünfhundert Seiten mit feinster Prosa und spannendstem Text gefüllt. Dann... sollen Sie einen Klappentext erstellen. Nach den ersten zehn Versuchen kommen Sie sich vor wie im absolute-beginner-Schreibcamp. Nach zwanzig erwägen Sie, das Schreiben für immer an den Nagel zu hängen. Nach dreißig sehen Sie ein, dass sie Hilfe brauchen. Wenn Sie einen größeren Verlag im Rücken haben,...

Über das Schreiben · 24. Februar 2019
Du hast eine Idee, die dich umtreibt. Eine, aus der man gut ein Buch machen könnte. Schreiben kannst du. Also los! Aus der Idee, dem Keim, wird ein Ziel. Du hast die Fähigkeit, aus dem kleinen Körnchen etwas Größeres zu machen. Zunächst ist es ein zarter Trieb, ein Pflänzchen. Aus dem zweiblättrigen Dingelchen wird eine veritable Pflanze, dann ein Bäumchen, schließlich ein Baum mit dicken, tragfähigen Ästen, aber auch hie und da einem Vögelchen, das darin nistet. Wenn dann noch...

Mehr anzeigen