Über das Schreiben · 11. Januar 2021
Die Autoren- oder Kurzvita ist ein unverzichtbarer Bestandteil im Buch selbst, aber auch wichtiger Teil einer Verlagsbewerbung im Rahmen des Exposees. Hier findet ihr zehn schöne Tipps, was man tun - und lassen - sollte :-)
Über das Schreiben · 22. November 2020
Schreiben für die Schublade ist doof, also kann das Ziel eines Autors nur sein: Veröffentlichen. Hier ist ein sehr kurzes Artikelchen darüber, wie sich das für mich anfühlt ;-)

Über das Schreiben · 22. Oktober 2020
Brauchen Autoren Testleser? Wozu, wann und wen? Worauf sollte man achten? Wo findet man welche? Was tut ein Testleser?

Über die Hunde · 24. Mai 2020
Diesen Artikel finden Sie in voller Länge im "Beagle-Geschichten-Buch". Im "Pflegestellen-Buch" sind wir in einer kürzeren Form auf die Problematik entwischter Hunde eingegangen. Wenn der Hund weg ist, liegen die Nerven blank. Bitte lesen Sie die nachfolgenden Tipps nicht erst in einer Ausnahmesituation. Weltweit leben schätzungsweise 500 Millionen Haushunde, von denen etwa 75 Prozent freilebend sind. Die meisten dieser Hunde kommen auch fernab irgendwelcher Hundehalter gut zurecht. Bei...

Über die Polizei · 12. März 2020
Was, fragen sich nun wahrscheinlich alle, die nicht nebenher schreiben und den Begriff daher nicht aus tausend Autorenforen hinreichend kennen, zur Hölle ist denn ein „Brotjob“? Das: Ein Beruf, den man ausübt, um sich und die Familie zu ernähren. Ein Brotjob ist ein Job, den man macht, um nicht zum Sozialfall zu werden. Ein Brotjob kann durchaus ein Beruf sein, aber niemals eine Berufung. Brotjob und Beruf ist der Unterschied zwischen Hamsterrad und Identifizierung mit seiner Arbeit. Ein...
Über das Schreiben · 21. Februar 2020
Ja, ich lektoriere gelegentlich. Krimis vor allem, wegen - haha - des Polizeibezugs, aber auch gern Romance. Probelektorate gibt's bei mir kostenlos: schließlich will man ja erst Mal sehen, mit wem man es zu tun hat.

Dies & das · 23. Januar 2020
Eine ganz wichtige Sache gleich zu Beginn: Bei mir leben zwei Katzen und vier Hunde. Einige davon sind ehemalige Labortiere, die von verschiedenen, Laborbeagle vermittelnden Organisationen stammen. Ich bin eindeutig gegen Tierversuche und wäre hocherfreut, wenn eines Tages keine Laborbeagle mehr zu vermitteln wären, einfach, weil es dann keine Beagle im Tierversuch mehr gibt. Noch schöner fände auch ich einen kompletten Ausstieg aus Tierversuchen, aber das ist leider so ähnlich wie mit dem...

Dies & das · 12. Januar 2020
…gäbe es keine Zoos, keine Tierparks, keinen Zirkus. Es gäbe keine Tierversuche und nicht die Notwendigkeit, hunderttausende Menschen zu Unterschriften zu motivieren, in einem Thema, das schon längst einer abschließenden Lösung durch politisch Verantwortliche entgegengehen müsste. Es gäbe keine Mast, keinen Zwang, keine Hunde, die auf hochsommerlichen Balkons verdursten, weil der Nachbar nicht den Mumm hatte, was zu sagen. Wenn es nach mir ginge, gäbe es zwar kein Land von Veganern,...

Über das Schreiben · 07. Dezember 2019
Du weißt, du bist Selfpublisher, wenn...

Über die Hunde · 30. November 2019
Plötzlich, so überfallartig, wie sonst nur Weihnachten vor der Tür steht, ist Oktober. Auf einmal ist es abends früh dunkel. Wie das sein kann, wo doch gestern noch Sommer war und Tageslicht bis halb zehn, entzieht sich meiner Kenntnis. Und weil die hereinbrechende Nacht so schlagartig da ist, als ob wir statt in Hessen am Äquator wohnten, bin ich als Hundehalter mit der Gesamtsituation total überfordert. Vor lauter Überraschung weiß ich nicht mehr, wo wir die Leuchtklamotten hingelegt...

Mehr anzeigen