Über das Schreiben · 21. Februar 2020
Ja, ich lektoriere gelegentlich. Krimis vor allem, wegen - haha - des Polizeibezugs, aber auch gern Romance. Probelektorate gibt's bei mir kostenlos: schließlich will man ja erst Mal sehen, mit wem man es zu tun hat.

Dies & das · 23. Januar 2020
Eine ganz wichtige Sache gleich zu Beginn: Bei mir leben zwei Katzen und vier Hunde. Einige davon sind ehemalige Labortiere, die von verschiedenen, Laborbeagle vermittelnden Organisationen stammen. Ich bin eindeutig gegen Tierversuche und wäre hocherfreut, wenn eines Tages keine Laborbeagle mehr zu vermitteln wären, einfach, weil es dann keine Beagle im Tierversuch mehr gibt. Noch schöner fände auch ich einen kompletten Ausstieg aus Tierversuchen, aber das ist leider so ähnlich wie mit dem...

Dies & das · 12. Januar 2020
…gäbe es keine Zoos, keine Tierparks, keinen Zirkus. Es gäbe keine Tierversuche und nicht die Notwendigkeit, hunderttausende Menschen zu Unterschriften zu motivieren, in einem Thema, das schon längst einer abschließenden Lösung durch politisch Verantwortliche entgegengehen müsste. Es gäbe keine Mast, keinen Zwang, keine Hunde, die auf hochsommerlichen Balkons verdursten, weil der Nachbar nicht den Mumm hatte, was zu sagen. Wenn es nach mir ginge, gäbe es zwar kein Land von Veganern,...

Über das Schreiben · 07. Dezember 2019
Du weißt, du bist Selfpublisher, wenn...

Über die Hunde · 30. November 2019
Plötzlich, so überfallartig, wie sonst nur Weihnachten vor der Tür steht, ist Oktober. Auf einmal ist es abends früh dunkel. Wie das sein kann, wo doch gestern noch Sommer war und Tageslicht bis halb zehn, entzieht sich meiner Kenntnis. Und weil die hereinbrechende Nacht so schlagartig da ist, als ob wir statt in Hessen am Äquator wohnten, bin ich als Hundehalter mit der Gesamtsituation total überfordert. Vor lauter Überraschung weiß ich nicht mehr, wo wir die Leuchtklamotten hingelegt...

Über das Schreiben · 06. November 2019
…gegenüber VerfasserInnen von Liebesromanen. "Ach, Sie schreiben? Wie interessant. Was denn so? Oh, Liebesromane." Hm. In den Blicken des Fragenden steht glasklar die Enttäuschung: Nur schnöde Romance, Allerweltslesestoff für Frauen. Ach so. Na dann. Bevor jetzt wieder der Aufschrei ertönt, dass McGary doch wirklich den letzten Mist verzapft: ICH SCHREIBE ROMANCE. Behalten Sie das bitte im Hinterkopf. Mit Romance kann man nur alles falschmachen. Hast du viele Sexszenen, willst du damit...

Über das Schreiben · 22. Oktober 2019
Fragen Sie mal in einer Autorenrunde, warum die Leute schreiben. Sie kriegen todsicher von mindestens 30 % die Antwort: "weil die Geschichte aus meinem Kopf raus muss." Aha. Kann ja sein. Aber muss sie deshalb in einen PC? Oder sogar auf Papier? Für das Menschen, die gern lesen, bezahlen? Lesen macht unglücklich. (Nein, nein, nicht die Sorte Buch, bei dem man vor Ergriffenheit fünf Kapitel lang heult, bis sich die Seiten wellen. Auch nicht die Sorte Buch, bei denen man so mitleidet, dass...

Über die Polizei · 11. Oktober 2019
Tut mir leid. Tut mir leid. Tut mir leid. Manchmal kommt man ums Klugscheißen einfach nicht herum. Wie einige von euch wissen, vertreibe ich mir die Zeit unter anderem damit, Krimis zu lektorieren. Es geht dabei schwerpunktmäßig um die Authentizität im Hinblick auf juristische Dinge und Polizeiarbeit, nicht nur in Deutschland, denn – jahaa! – "Auslandserfahrung vorhanden". Telefonat nach Probelektorat, gestern: Die Autorin versteht nicht, warum da so viel am Rand steht - beinahe mehr...

Über das Schreiben · 04. Oktober 2019
Liebe Leser! Wir Autoren lieben euch und schätzen euch sehr. Wir umwerben euch, umgarnen euch, tun (fast) alles, um euch zu gefallen. Wir lassen Cover gestalten, die euren Blick einfangen. Wir beschäftigen Heerscharen von Testlesern, Lektoren, Korrektoren, um euch Fehler, Unzufriedenheit und holprige Textpassagen zu ersparen. Wir machen Gratisaktionen, Preisaktionen, Buchverlosungen, Leserunden, Lesungen, Messerunden. Natürlich schreiben wir auch, mit Herzblut, mit Kopfzerbrechen, mit...

Über das Schreiben · 30. August 2019
Fehler kommen in allen Texten vor. Das ist leider so, und man wird wahrscheinlich wirklich keine hundertprozentige Sicherheit erreichen können. Es ist dabei auch egal, ob es sich um Verlagsprodukte oder um Werke von Selfpublishern handelt – Fehler kommen in jeglichen Texten vor. Auch in Büchern, die man kauft. Signifikant ist leider, dass bei den SP-(= Selfpublishing) Büchern die Fehlerquote fürchterlich zunimmt. Je trashiger das Buch, umso mehr Fehler. Bei manchen erkennt man wirklich...

Mehr anzeigen